Awards sind zeitgemäßer denn je

Mit den „institutional assets AWARDS“ kreieren wir ein Veranstaltungsformat, das Erkenntnis und Innovation würdigt und das besonders bemerkenswerte Leistungen beleuchtet und anerkennt. Als Fachverlag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist es uns ein Anliegen, Kapitalanlage-Awards in Deutschland auf einer neuen Ebene auszuloben.

Sie entscheiden grundsätzlich, in welcher/welchen Disziplin(en) Sie für die Auszeichnung kandidieren möchten. Jede Bewerbung muss einige Pflichtangaben zur eigenen Institution enthalten, damit die Anlagestrategien im Verhältnis zum jeweiligen Regulierungsregime und den institutionsspezifischen Zielsetzungen gewertet werden können. Für die Teilnahme in jeder der unten genannten Disziplinen ist jeweils die Bearbeitung eines Fragemoduls erforderlich, das so konzentriert konzipiert ist, dass Sie es zeiteffizient bearbeiten können. Im Falle Ihrer Kandidatur für einen „Institutions-Award“ ist eine erweiterte Version des Institutions-Moduls entsprechend der eigenen Einrichtung/des von Ihnen gewählten Durchführungsweges zu bearbeiten.

*Diese Awards beruhen auf integrativen Gesamtauswertungen und sind daher bedeutende Auszeichnungen. Sie setzen die Teilnahme an mindestens einer der Spezialisten- oder Strukturdisziplinen voraus.